Sommerfest der Stiftung bei strahlendem Sonnenschein

Sommerfest der Stiftung bei strahlendem Sonnenschein

Rund ein Jahr vor dem Beginn der Olympischen und Paralympischen Spiele in Rio de Janeiro luden der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier und der Kuratoriumsvorsitzende der Stiftung Sporthilfe Hessen, Dr. Rolf Müller, zum Sommerfest der Stiftung in die Dienstvilla des Ministerpräsidenten ein. Athleten, Kuratoren und Förderer der Stiftung waren der Einladung gefolgt und läuteten die heiße Phase der Vorbereitung auf das Sportgroßereignis im kommenden Jahr ein.

In einer entspannten Atmosphäre sorgte eine brasilianische Trommlergruppe für die passende südamerikanische Stimmung unter den Gästen. Einer der Höhepunkte des Abends war die Talk-Runde mit Ministerpräsident Volker Bouffier, Hans-Dieter Brenner, Vorstandsvorsitzender der Helaba und Vorstandsmitglied der Stiftung Sporthilfe Hessen, Martin Lobstedt, Landestrainer Nachwuchs des Hessischen Schwimmverbandes sowie den beiden Goldmedaillengewinnern bei den Europaspielen in Baku, Julia Mrozinski (Schwimmen) und  Henri Junghänel (Sportschießen). Die Teilnehmer berichteten über Ihre Sicht zur Bedeutung des Spitzensports, den Rahmenbedingungen im Leistungssport und zur Motivation zu sportlichen Höchstleistungen. Stellvertretend für viele Athleten des Hessenteams 2016 brachte es Junghänel auf den Punkt: „Die Olympischen Spiele im nächsten Jahr sind mein großes Ziel. Darauf trainiere ich hin und ich bin froh, dass ich schon heute in einer sehr guten Ausgangslage bin“, so Junghänel zu seinen Aussichten auf die Spiele am Zuckerhut.

Ein besonderer Ehrengast war João Batista Magalhães, stellvertretender Generalkonsul von Brasilien. Gespannt folgten die Gäste seinen Schilderungen über die Bedeutung der Olympischen Spiele für die Stadt Rio de Janeiro und zeigten sich positiv überrascht, dass Tickets zu den Sportwettbewerben teilweise zu sehr niedrigen Preisen angeboten werden.

Auch die Kampagne „WIR FÜR RIO – Hessen fördert seine Sportler“ stand im Mittelpunkt dieses Abends. Ein Imagefilm zur Kampagne mit sportlichen Highlights der hessischen Spitzensportler wurde den Gästen präsentiert. Der Film soll in den kommenden Monaten bei zahlreichen Veranstaltungen gezeigt werden und ein „Wir-Gefühl“ unter allen beteiligten Personen aus dem Sport für die hessischen Spitzensportler erzeugen. Viel Applaus gab es für die Spender der Kampagne. In den vergangenen Wochen wurde ein beachtlicher Betrag in Höhe von rund 20.000 Euro für die Kampagne und damit für die hessischen Spitzensportler gespendet.

_DSC8792

Ministerpräsident Volker Bouffier mit den Athleten Henri Junghänel und Julia Mroszinski bei der Talk-Runde mit Moderator Andreas Spellig (rechts). Foto: Mike Wenski