Rollstuhl-Basketball: RSV Lahn-Dill gewinnt Champions League

Rollstuhl-Basketball: RSV Lahn-Dill gewinnt Champions League

Zum nunmehr sechsten Mal haben die Rollstuhlbasketballer von RSV Lahn-Dill die Champions League gewonnen – so oft wie keine andere Mannschaft bisher. Auf dem Weg zu diesem Titel, der im italienischen Adriastädtchen Giulianova ausgespielt wurde, haben die Wetzlarer zunächst die Titelverteidiger von Galatasaray Istanbul im Semifinale deutlich geschlagen (80:50 Punkte). Im Finale trafen die Mittelhessen dann auf den spanischen Meister CD ONCE Madrid, den sie mit 67:54 Punkten ebenfalls klar besiegten. Die stärksten Akteure auf Seiten des RSV waren Junioren-Weltmeister Thomas Böhme, der eine Glanzleistung zeigte, sowie auch Routinier Dirk Köhler, der seine ganze Erfahrung erfolgreich in die Begegnung einbringen konnte. Neben diesen beiden deutschen Nationalspielern überzeugten auch der Wetzlarer Teamkapitän Michael Paye und sein us-amerikanischer Landsmann Steve Serio mit einer hohen Punktausbeute. Die Freude nach dem Titelgewinn war überschwänglich: „In diesem Spiel ist einfach alles aufgegangen, und wir haben ein bärenstarkes Turnier gespielt“, sagte RSV-Trainer Nicolai Zeltinger.