OLYMPIA 2016: Der Tanz im Kreis / Handball-Deutschland freut sich über Bronze

OLYMPIA 2016: Der Tanz im Kreis / Handball-Deutschland freut sich über Bronze

Wie sagte noch Andreas Wolff nach dem Gewinn der Bronzemedaille: „Ich bin eigentlich komplett zufrieden. Wir sind jung und wir stehen zusammen.“ Der 25 Jahre alte Keeper der HSG Wetzlar, der in der kommenden Saison zum THW Kiel wechselt, wünschte sich nach dem Spiel um den dritten Platz gegen Polen, das dank einer trefflichen zweiten Halbzeit gewonnen wurde (31:25), einen Kasten „Wasser“ – oder war es vielleicht doch ein anderes Getränk? Wolff sagte weiterhin, dass man auf diese bittere Halbfinalniederlage gegen Frankreich, den Weltmeister, genau die richtige Reaktion gezeigt habe. Und wie wahr: Das DHB-Team, das mit Goldvisionen nach Rio gereist war, hat sich im letzten Spiel noch einmal aufgebäumt und gezeigt, was es kann. 

In der Weltklasse angekommen

Es ist die erste deutsche Handball-Medaille bei Olympia seit 2004 in Athen. Damals war es Silber, nun ist es Bronze. Der isländische Bundestrainer Dagur Sigurðsson (was heutzutage etwas heißen mag) stellte in Rechnung, dass es weder für Polen noch für sein Team leicht gewesen sei, die jeweiligen Halbfinalniederlagen schnell zu verdauen. Und Polen war ein sehr starker Gegner, der anfangs auch Oberwasser hatte, weil Sigurðsson’s Männer in der Offensive fast wie blockiert wirkten. Es war die Enttäuschung, die ihnen im Nacken und in der Psyche saß, aber das ist so normal wie die Welt rund ist. Und dann nahm dieses Spiel wieder Fahrt auf, Wurf um Wurf lief es besser und hat sich zugunsten des Europameisters gedreht. Nach dem Schlusspfiff haben sich die „Bad Boys“, die so bad gar nicht sind, umarmt und einen Freudentanz aufgeführt. Neben Andreas Wolff gehört auch der Frankfurter Steffen Fäth (HSG Wetzlar) zu den Bronzemedaillengewinnern, die ein für allemal deutlich gemacht haben, dass sie keine Eintagsfliegen sind, sondern ein Weltklassteteam mit viel Potenzial.

Die Stiftung Sporthilfe Hessen
gratuliert zur Bronzemedaille!