Leichtathletik: Saisonausklang beim ISTAF in Berlin

Leichtathletik: Saisonausklang beim ISTAF in Berlin

Das ISTAF im Berliner Olympiastadion gilt als größtes Leichtathletik-Meeting der Welt. Nur eine Woche nach der Weltmeisterschaft gab es ein Wiedersehen mit einer ganzen Reihe an Protagonisten aus dem Vogelnest von Peking. Darunter befanden sich, geografisch bedingt, sehr viele Deutsche. Verena Sailer (Mannheim), die Europameisterin im 100m-Sprint von 2010 in Barcelona, hat ihre Karriere gestern beendet. Sie war eine Vorgängerin von Dafne Schippers (Niederlande), der neuen Weltmeisterin über 200m. Beide Frauen haben gezeigt, dass auch hellhäutige Menschen dazu fähig sind, einen großen Titel in einer Laufdisziplin zu gewinnen. Und genau in dieser Spur befindet sich Gesa Felicitas Krause. Mit ihrer WM-Bronzemedaille im 3000m-Hindernislauf hat die junge Frankfurterin Insider gar nicht einmal überrascht, sondern die Sportfans in Deutschland beglückt. Bronze war in diesem Fall emotional Gold wert, und beim ISTAF hat sie noch einmal gezeigt, wo die Reise hingeht, nämlich nach Rio: Über die Querdistanz von 2000m-Hindernis hat sie sich selbst und diesem Sommer in 6:04,20 Min. eine Referenz erwiesen. Als Dritte hinter zwei Kenianerinnen war das ein inoffizieller nationalen Rekord. „Es war schön, hier zu laufen. Für mich war das Wetter auch super,“ sagte die Sommerqueen der deutschen Leichtathletik, der man eine Safari in der Kalahari gönnen möchte.

Und ganz wundervoll gedreht hat sich der Hammer von Kathrin Klaas. Mit 72,09m hat die WM-Sechste von Peking 2015 die Konkurrenz beim ISTAF vor der US-Amerikanerin Amber Campbell (70,94) gewonnen. Ihre ewige nationale Kontrahentin, Betty Heidler, die ebenfalls für Eintracht Frankfurt startet, hatte sich krankheitsbedingt abgemeldet. Kathrin Klaas, die sicher auch gerne eine WM-Medaille gewonnen hätte, kann sich über diesen Sieg genauso so freuen, wie beide Athletinnen, Heidler und Klaas, sich mit aller Reife und Weisheit für die Zukunft immer noch alles ausmalen und auch umsetzen können.